Menü

3. Forum Claussen-Simon-Stiftung, 17. & 18. Dezember 2010

 Erläuterungen und Bilder zum Forum


Weiter zur Galerie ...

Besichtigung der Elbphilharmonie

An der westlichen Spitze der HafenCity, des größten innerstädtischen Stadtentwicklungsgebietes in Europa, entsteht die Elbphilharmonie. Hamburg erhält mit der Elbphilharmonie ein neues imposantes Konzerthaus, das eines der besten Konzertsäle der Welt beheimaten soll.


Weiter zur Galerie ...

Vortrag und Diskussion in der Handelskammer

Über 300 Gäste besuchten die Vortragsveranstaltung mit anschließender Diskussion in der Handelskammer Hamburg. Bei diesem öffentlichen Teil des '3. Forum Claussen-Simon-Stiftung' stand das Leistungsvermögen des Menschen im Mittelpunkt.

+ Mehr ...+ Schließen ...

Welche Möglichkeiten und Grenzen werden deutlich, wenn wir das Verhältnis von Musik und menschlicher Leistungsfähigkeit betrachten? Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Leiter des Instituts für Musikphysiologie und Musikermedizin an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, erläuterte, warum das Musik hören und das Musizieren zu den anspruchsvollsten menschlichen Leistungen gehören, und welche Anpassungsvorgänge des zentralen Nervensystems die musikalische Förderung erzeugt. Anschließend diskutierten Prof. Dr. Reinhard David Flender, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant der Laeiszhalle und Elbphilharmonie Hamburg und Patricia Gläfcke, Geschäftsführerin des Landesmusikrats Licht- und Schattenseiten der Wirkung von Musik.

Die Veranstaltung wurde musikalisch begleitet. Der mehrfach ausgezeichnete Cellist Valentino Worlitzsch spielte J.S. Bach Bourrée I und II aus der 3. Suite in C-Dur sowie György Ligeti Sonate für Violoncello solo.


Weiter zur Galerie ...

Kochen mit Ronny Loll und seinem Team

Bei den meisten jungen Leuten spielt das Kochen heute keine größere Rolle. Beim Koch-Event mit Ronny Loll und seinem Team haben sich die Stipendiaten im Programm 'Begeistert für Wirtschaft & MINT' einen Tag lang dem Umgang mit frischem Obst, Gemüse, Fleisch und Gewürzen gewidmet.

+ Mehr ...+ Schließen ...

Zum Empfang gab es einen Vitamin-Kick aus Karotten- und Apfelsaft mit etwas Ingwer gewürzt - frisch aus dem Entsafter. Der Hauptgang bestand aus mit Honig und Spekulatiusgewürz lackierten BIO-Hühnchen aus dem Rohr, mit Apfelrotkohl und Kroketten in drei Varianten. Die Stipendiaten fertigten überdies Zimtcremeeis mit heißem Pflaumenkompott und Karamellknusper aus Werthers Echten als Dessert.

© Fotos: seensimple/Cicoria

Inhalte

Das Programm für die Stipendiaten im Programm 'Begeistert für Wirtschaft & MINT' (pdf-Datei...)

Die gemeinsame Einladung zur Veranstaltung von Handelskammer Hamburg und Claussen-Simon-Stiftung (pdf-Datei...)

Die Präsentation des Vortrags - Die Musik und das menschliche Leistungsvermögen (pdf-Datei...)

Zum Radiobeitrag von U. Storost auf NDR Info am 02.01.2011 (mp3...). Die Interviews sind im Rahmen dieses Forums entstanden. Im Beitrag hören Sie die Erläuterungen von Prof. Dr. Altenmüller und Prof. Lampson zum Thema.